Andrea Palladio, Architekt, 1508-1580 Eine Architektur­reise in Bildern

Die Bauten Andrea Palladios im Veneto: Basilica Palladiana (Palazzo della Ragione), Vicenza

Historische Daten

Bauzeit:

etwa 1549 - 1617

Beteiligte Architekten:

Andrea Palladio, ?

Beschreibung und Geschichte

Der erste Kern des Palasts (Palazzo della Ragione) wurde Mitte des 15. Jahrhunderts durch die Verbindung älterer Bauten geschaffen: des "Palatium Vetus" und des "Palatium Communis". Ende des 15. Jahrhunderts beschloss man, dem Bauwerk ein neues Gesicht zu geben und überdachte Bereiche für die Märkte zu schaffen, die in seiner direkten Umgebung abgehalten wurden. Der Architekt Tommaso Formenton entwarf die Loggien, die ursprünglich das Bauwerk umgeben sollten. Sie wurden gebaut und gaben dem Gebäude ein neues Aussehen, das dem gleichnamigen Bauwerk in Padua ähnelte. Der fehlerhafte Bau der neuen Strukturen führt dazu, dass sie nur zwei Jahre nach der Fertigstellung zusammenbrachen.

Erst 50 Jahre später entschiedene sich die Vicentiner für den Entwurf von Andrea della Gondola, der später als "Palladio" bekannt wurde. Er entwarf die Loggien, die von einer Aufeinanderfolge ein und desselben architektonischen Elements gebildet wurden: des Serliana-Fensters.

Fotos

  • Die Basilica Palladiana in der Innenstadt von Vicenza 1991, aus der Ferne über einen der die Stadt durchziehenden Kan�le aus gesehen.
  • Die Basilica Palladiana in der Innenstadt von Vicenza 1991, aus einer Straße heraus gesehen.
  • Die Nordfassade der Basilika Palladiana zur Piazza dei Signori zu.
  • Die von Palladio entworfenen Arkaden vor dem gotischen Ziegelbau.
  • Treppenaufgang innerhalb der Arkaden der Basilica Palladiana.
  • Blick auf die westliche Fassade der Basilica und das Standbild Palladios an der Piazza Palladio.
  • Adresse, Öffnungszeiten, Kontaktadresse

    Basilica Palladiana
    Piazza Dei Signori, 36100 Vicenza, Italien

    Tel. +39 (0)444 323681 - (0)444 322196
    Öffnungszeiten: Di-So: 9.00-13.00 und 15.00-19.00 Uhr
    Kann gegenwärtig nicht besichtigt werden (Stand Dezember 2012).
    Bei Ausstellungen verändern sich Öffnungszeiten und Eintrittsgeld.

    Quellen: Links